In der ORDNUNG liegt Kraft!

Wie oft liegen unsere Nerven blank. Immer mehr Menschen klagen über chronische Erschöpfung, der Begriff „Burn-out“ ist in aller Munde. An der Bewältigung des Alltags sollen sich aber die eigenen Kräfte nicht erschöpfen. Erkennen, was dem Leben Sinn gibt und Dysbalancen abbauen ist der beste Schutz vor Fremdausbeutung.

Guter Rat muss nicht teuer sein. Die Naturheilkunde schenkt uns in der „Lebensordnung“ wirksame Lösungen – oft zum Nulltarif. In der Ausgeglichenheit können wir das Leben seelisch stabil und selbstbestimmend gestalten. Die Aktivitäten und den Lebensstil zu überprüfen, Symptome abzugleichen, den eigenen „Aus“-Knopf zu bedienen und Entspannung zu suchen sind Wege, die zum Ziel führen.

Verstehen, wie Körper, Geist und Seele zusammenwirken ist Grundlage ganzheitlicher Behandlungen bei

  • Erschöpfung, Burnout-Syndrom, Depression,
  • Angst, Konzentrationsschwäche,
  • Krankhaftes Leistungs- und Anerkennungsstreben (Gegenteil von ‚Null Bock‘),
  • innere Leere, Hoffnungslosigkeit,

Genussmittelmissbrauch, Suizidgedanken. Sind unsere Kinder noch in der Balance? Sie sind doch einmalig und verdienen all unsere Zuwendung!

Willkommen

Wir freuen uns die Mitglieder und Freunde des Naturheilvereins Backnang begrüßen zu können.
Wir laden Sie auch 2022 wieder herzlich dazu ein, unsere Vorträge und Seminare zu besuchen und freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Vorstand des Naturheilvereins Backnang e.V.

Wichtige Info für unsere Mitglieder

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft ist der vierteljährliche Bezug unseres Verbandsmagazins DNB-Impulse enthalten. Diese sind seit 2015 als 16-seitige Extraausgaben in den Monaten März, Juni, September und Dezember erschienen. Mehrere Faktoren in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten haben uns jedoch gezwungen, die Produktion der 16-seitigen Ausgabe einzustellen und wieder, wie früher üblich, auf monatlich vier Seiten, ausschließlich eingeheftet im „Naturarzt“, zurückzugehen.

Damit Sie weiterhin die vierteljährlichen Verbandsnachrichten bekommen, erhalten Sie diese in der diesjährigen Umstellungsphase eingeheftet im „Naturarzt“ und diesen somit gratis dazu.

Das bedeutet konkret: Sie werden im Laufe des Jahres noch die „Naturarzt“ – Ausgaben September und Dezember kostenfrei geliefert bekommen.

Motto von 2022 - Gesundes Leben (mit)gestalten – Eigenverantwortung, Eigeninitiative, Leben

Seit Jahren setzt sich der Naturheilverein Backnang aktiv für die Information über naturheilkundliche und alternative Heilmethoden ein. Durch die aktuelle Forschung, Studienlage und den Fortschritt in der Behandlung heutiger Zivilisationskrankheiten, hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges im Gesundheitssektor verändert. Trotzdem scheint der Strom der Neuerkrankungen nicht abzureißen. Um die Anzahl der Vorerkrankungen rechtzeitig zu reduzieren ist es dem Naturheilverein wichtig ,über Alternativen aufzuklären.

Gerne informieren wir sie über einige Möglichkeiten der Prävention.

Wir alle wissen und kennen die Einflüsse von sportlicher Betätigung sowie gesunder Ernährung. Diese erfordert nicht viel know-how oder einen großen Geldbeutel. Auch Meditation, Achtsamkeit oder Aufenthalt in der Natur sind kostenlos und nebenbei entscheidende Hilfsmittel in der Stressprävention. Darüber hinaus hat sich auch über die Pflanzenheilkunde vor allem die Supplementation von Vitaminen und Mineralstoffen als hilfreich bewiesen.

Um  in dem Dschungel der Möglichkeiten und Versprechungen Klarheit aufzuzeigen, gestaltet der Naturheilverein Backnang unter dem Begriff „Gesundes Leben (mit)gestalten – Eigenverantwortung, Eigeninitiative, Leben“ das Programm 2022.

Aus gegebenen Anlass möchte der Naturheilverein Backnang im Rahmen seiner Möglichkeiten Hilfe und Aufklärung zur aktuellen Situation aufzeigen.

Gerade in Zeiten wie Diesen müssen wir uns auf unseren stärksten Begleiter im Kampf gegen Erreger und Viren von außen konzentrieren – auf  unser Immunsystem.

Der Darm ist das Tor zum Leben oder entscheidet über den Tod wie es in einem asiatischen Sprichwort heißt. Diese Aussage ist insofern begründet, da in ihm der Großteil unseres Immunsystems steckt. In jeder Sekunde sorgt die Gesamtheit der Darmbakterien, auch Mikrobiom genannt, für die Verwertung unserer Nahrung und die Aufnahme von lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Wird dieses fragile Gebilde durch fast food, zuckerreiche Ernährung, Chemikalien oder Stress  belastet, kommt es zu Störungen und Irritationen. Diese haben wiederum Einfluss auf unsere natürliche Abwehr. Weitere Faktoren die unserer Abwehrkraft beeinflussen sind beispielsweise körperliche Arbeit, Bewegung und Sport.

Bewegen wir uns weniger an der frischen Luft oder trainieren unsere Muskeln nicht – das größte Stoffwechselorgan unseres Körpers, schaden wir uns mehr als das wir uns gutes tun.

Isolation, Angst und fehlende soziale Kontakte wirken sich in gleicher Weise auf unser Immunsystem aus wie Mobbing, Sorgen um die Existenz oder körperliche Gewalt.

Um vorzusorgen und sich selbst zu schützen sind neben Abstand und Hygiene deshalb einige Maßnahmen hilfreich.

Wie zuvor angesprochen ist unser Darm direkt in unser Immungeschehen mit eingebunden. Deshalb sollten wir ihn  durch eine gesunde Ernährung unterstützen und pflegen. Dies bedeutet eine zuckerreduzierte Ernährung, wenig Alkohol, viel frisches Gemüse und Obst das unsere eignen Abwehrmechanismen unterstützt. Studien haben darüber hinaus gezeigt ,das virale Erkrankungen weniger starke Verläufe haben ,wenn ausreichend Vitamin D und C im Körper vorhanden sind. Darum empfiehlt es sich beispielsweise die Werte analysieren zu lassen und notfalls zu supplementieren. Spaziergänge in der Natur, Waldbaden und körperliche Aktivität trainieren unseren Stoffwechsel und stärken unser Immunsystem während alter Zellmüll abtransportiert wird.

Zusätzlich sollten wir uns auch um unsere Psyche kümmern, welche durch Kontaktbeschränkungen und Isolation ständig gefordert ist. Eines der menschlichen Grundbedürfnisse ist die Zugehörigkeit zur Gruppe. Versuchen Sie deshalb auf anderen Wegen miteinander in Kontakt zu bleiben. Mal wieder einem alten Freund anrufen, eine virtuelle Weinprobe mit Freunden über das Internet oder mal wieder einen Brief an die Liebsten?

Umwelt / Umfeld
Download
Gesund
sein - bleiben - werden
Mitgliedschaft
Voriger
Nächster

GESUND sein - bleiben - werden

Im Zentrum steht immer der Mensch in seiner Gesamtheit und Einzigartigkeit.

Jutta Soehnle

"Im Zentrum steht immer der Mensch in seiner Gesamtheit und Einzigartigkeit."

Jutta Soehnle